MB Lebensmittel
192108
Users Today : 109
Users Yesterday : 227
Total Users : 58256
Views Today : 2044
Who's Online : 6

So langsam werde ich dann doch ungeduldig, denn so wirklich tut sich immer noch nichts. Ich weiß zwar genau, dass es nicht von heute auf morgen geht mit dem Relaktieren und in meinem Alter sowieso nicht. Klar habe ich mich auch auf ein paar Monate bis zu den ersten weißen Milchtropfen eingestellt, aber irgendwie hofft man ja immer, dass es etwas schneller geht, zumal es ja auch einige Anzeichen gibt, dass in meinen Eutern etwas vorgeht.

Seit ein paar Tagen habe ich wieder verstärkt dieses Druckgefühl in meinen Eutern, als ob sie richtig voll mit Milch wären. Beginnt immer ca. 30 minuten bevor meine Pumpzeit fällig wäre und verschwindet direkt nach dem Pumpen. Ebenso in der Früh nach dem Aufwachen, da ist dieser Druck auch am stärksten.

War heute auch wieder so, aber es ist Sonntag und es war so schön kuschelig im Bett, da hatte ich keinen Bock, um 7 Uhr die Milchpumpe anzuschmeißen. Ich habe nur schnell ein paar Minuten meine Euter von Hand massiert. Zu Anfang fühlt sich das Gewebe hart und knubbelig an und man merkt richtig, wie unter dem Massieren, alles weich wird und der Druck schwindet.

Nach wie vor habe ich keine Erklärung dafür, warum sich das so anfühlt. Tatsache ist, dass noch keine Milch vorhanden ist, die den Druck auslösen könnte. Haben meine Euter vielleicht einen, ich sag mal Memory-Effekt, erinnern sie sich an frühere Zeiten und reagieren deswegen mit diesem Druckgefühl? Irgendwie schon lustig, aber schöner wäre es natürlich, wenn auch Milch kommen würde. Ich wäre ja erstmal schon mit ein paar Tropfen Milch zufrieden. Durchhalten und weiter machen, ist die Devise.

Einen schönen und sonnigen Sonntag für euch…

Eine Antwort auf Memory Effekt in meinen Eutern?

  • Natürlich wünscht man sich das Ergebnis schnell herbei. Aber all diese kleinen Veränderungen sind auch sehr interessant, und es ist nett zu lesen. Dieser Memory-Effekt scheint eine gute Sache zu sein, selbst wenn sie mit der Milchproduktion auf sich warten lassen. Es zeigt, dass sie sich daran erinnern und es als Gewohnheit verstehen, und eines Tages werden sie sich dann dazu überreden lassen, auch wieder ihrer eigentlichen Funktion nachzukommen. (Aber vielleicht vermenschliche ich sie auch zu sehr. 😉 )

    Auf jeden Fall sind auch diese kleinen Updates sehr interessant. Halt uns auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ich habe am 21. April Geburtstag und würde mich über Geschenke freuen!

Klick Mich!

Archive
Neueste Kommentare