MB Lebensmittel
192105
Users Today : 106
Users Yesterday : 227
Total Users : 58253
Views Today : 1982
Who's Online : 3

Moringa Oleifera auch Wunderbaum genannt, ist ein reines Naturprodukt und wird seit hunderten von Jahren als Nahrungsmittel in vielen Tropischen Ländern verwendet. Als „Nebenwirkung“ wird ihm eine starke milchbildende Wirkung nachgesagt, weswegen er in Afrika auch „Mothers best friend“ genannt wird. Zur Einnahme, werden allgemein als Dosierung, ca. 3-5 Gramm pro Tag angegeben.

Moringa Oleifera ist ein wahrer Wunderbaum und hat sehr viele Eigenschaften, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken.  So ist es z.B. Cholesterin, Triglyceride, Blutdruck und Blutzucker senkend. Sogar gefährliche Gefäßveränderungen bei Artereosklerose, lassen sich durch Moringa rückwirkend machen.

Es wirkt stark entzündungshemmend und entgiftend, gegen Zellalterung und Zellschäden. Beseitigt Toxine im Körper und wird bei Asthma, Allergien und Autoimunerkrankungen eingesetzt. Moringa soll Linderung bei Schmerzen in den Gelenken durch Arthrose und Rheuma bringen.

Moringa Oleifera enthält wertvolle Antioxidantien, Vitamine, Omega-3 sowie Omega-6 Fettsäuren, Mineralstoffe, Aminisäuren und Proteine.

Grundsätzlich kann alles vom Moringabaum verzehrt werden, aber hauptsächlich gelangen Produkte aus den gemahlenen Blättern des Moringa in den Handel. Erhältlich als Pulver, das auch recht günstig, gerade als Großpackung gekauft werden kann. Fertig dosiert in Kapseln ist es zwar praktischer, aber auch teuerer. Der hohe Gehalt an Senfölglykoside wirkt sich auf den Geschmack aus und gibt dadurch dem Moringa seinen Meerrettichartigen geschmack. Das Pulver kann pur verzehrt werden, aber auch zum Kochen eignet es sich hervorragend. Viele Gerichte können prima damit gewürzt werden und selbst in Joghurt oder Quark eingerührt, kann man es verzehren. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auch als Tee aufgebrüht lassen sich Pulver oder Blätter verwenden.

Für was man sich entscheidet muss jeder selber wissen. Ich habe mich früher immer für die günstigere Variante entschieden und Moringa im Großpaket, zum Befüllen von Kapseln gekauft. Inzwischen greife ich doch auf die fertigen Kapseln zurück. Aus Allergiegründen muss ich auf Bioqualität achten, da ich sonst enorme Probleme, mit Spritzmittel behandelter Ware bekomme. Seit über einem Jahr nehme ich schon täglich Moringa Kapseln ein und kann sie bestens empfehlen. Siehe auch diesen Bericht

Für alle, denen die Kapseln zu teuer sind, aber die gleichzeitig das Pulver, aus welchen Gründen auch immer, nicht pur nehmen können, gibt es eine andere Möglichkeit. Man kann sich leere Kapseln zu einem günstigen Preis bestellen und dann selbst mit dem Moringapulver befüllen. So lässt sich einiges sparen, aber ihr solltet vorher gut die Preise, bei den Anbietern von Kapseln und Moringapulver vergleichen! Hier gehts zur Anleitung zum befüllen von Kapseln.

Es gibt übrigens auch Moringasamen zu kaufen mit denen man sich selbst Bäumchen ziehen kann. Ich habe es auch ausprobiert und obwohl ich sonst wirklich einen grünen Daumen, in Bezug auf Pflanzen habe, ist es mir nicht gelungen, diese Bäumchen über einen längeren Zeitraum am Leben zu erhalten.

Bio Moringa Kapseln – Hochdosiert

 

Alle Angaben ohne Gewähr!

Ich habe am 21. April Geburtstag und würde mich über Geschenke freuen!

Klick Mich!

Archive
Neueste Kommentare